• TVG

DAS DERBY um die Tabellenspitze

Aktualisiert: 22. Nov 2019

Beide Mannschaften führen die Tabelle in der dritten Liga an, wobei der TV Großwallstadt aufgrund des besseren Torverhältnisses an der Spitze steht. Beiden Teams fehlt aber noch ein Spiel gegenüber der Konkurrenz und das wird am heutigen Sonntag um 17 Uhr ausgetragen.


Während der TVG Richtung Meisterschaft marschiert, lässt die Konkurrenz Federn. Zuletzt musste der unmittelbare Konkurrent Nieder-Roden einen Punkt in Hanau lassen und die SG Nußloch verlor zu Hause gegen Baunatal gar zwei Zähler.


Die Jungs von Trainer Ralf Bader hingegen entführten am vergangenen Wochenende dank eines sehr überzeugenden Auftritts und einer geschlossenen Mannschaftsleistung beide Punkte aus Großsachsen. Der TVG spielte in der Fremde wie aus einem Guss und es scheint, als ob der Knoten nun auch auswärts geplatzt wäre. Ralf Bader freute sich sehr für seine Mannschaft, weiß er doch, wie hart sie auf jedes Spiel hinarbeitet und dass sie immer alles aus sich herausholt, um als Sieger vom Parkett zu gehen.


Kapitän Florian Eisenträger ist seit Rundenbeginn in einer bestechenden Form und Mario Stark ist der Dreh- und Angelpunkt im Team, unterstreicht immer wieder seine Klasse. Doch auch der Rest der Mannschaft ist in jeder Begegnung bis in die Haarwurzeln motiviert und jeder kämpft für jeden.


Nach dem Weggang von Matthias Ritschel konnten die Verantwortlichen schnell die Lücke im Tor schließen und haben mit Can Adanir einen jungen, hungrigen Torhüter gefunden, der sich zuletzt bereits nahtlos einfügte. „Er hat sich bei seinem ersten Einsatz in Großsachsen super eingefügt und hatte mit acht gehaltenen Bällen einen schönen Einstand“, freute sich TVG-Coach Bader über die Leistung seines neuen Torhüters.


Nun hat der TVG nach dem lokalen Duell gegen den TV Kirchzell das nächste Topspiel vor der Brust und alle Beteiligten freuen sich schon sehr darauf.


Mit Jan Redmann kehrt ein „alter Bekannter“ nach Großwallstadt zurück. Er hat lange Jahre in der TVG-Junioren-Akademie gearbeitet und stand auch schon als Co-Trainer an der Seitenlinie der Aktiven. Nieder-Roden kommt mit der Empfehlung, eine der spielstärksten Mannschaften der Liga zu sein. Die HSG hat sehr bewegliche Spieler, ist gut im Angriffsspiel und kann in der Abwehr auch sehr offensiv verteidigen. Dies stellt viele Gegner vor Probleme. „Das wird eine riesige Herausforderung für uns, denn ich denke, dass sich heute zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen“, sagt der Coach.


Nieder-Roden hat mit Marco Rhein einen sehr starken Rückhalt im Tor, mit Johannes von der Au und Henning Schopper zwei sehr gute Spieler, die bereits in der Jugend das TVG-Trikot trugen. Ebenfalls eine TVG-Vergangenheit hat Niklas Geck. Doch er wird wohl nur als Zuschauer dabei sein, ist aufgrund eines Kreuzbandrisses noch nicht einsatzfähig. Aber auch der Außen Sam Hoddersen oder der Halblinke Philippe Kohlstrung sind nicht „ohne“. Kein Wunder, dass Ralf Bader von einer großen Herausforderung spricht.

Aber auch der TVG hat viel Selbstvertrauen getankt, weiß vor allem um seine Heimstärke und wird sich zu behaupten wissen. Vor allem sind die Bader-Jungs heiß auf das Spiel, „denn sie wollen sich nun die „echte“ Tabellenführung holen. Sie wollen den ersten Platz für sich haben, ihn aus eigener Kraft holen und ihn nicht teilen“, freut sich Bader über die tolle Einstellung und Moral seiner Spieler. Er hofft, dass er auf alle Spieler zurück greifen kann, wobei hinter dem Einsatz von Tom Spieß nach seinem Bänderriss ein dickes Fragezeichen steht.

Gewinner sind auf jeden Fall die Zuschauer. Sie dürfen sich auf ein tolles Spiel freuen, in dem Kampfgeist, Emotionen und Leidenschaft im Vordergrund stehen. Aber auch das Team freut sich auf eine ausverkaufte rappelvolle Halle. Ab 17 Uhr heißt es nicht nur Matchday für die Handballer des TVG, sondern auch für Alcon/CIBA VISION GmbH, einen der größten Arbeitgeber der Region. Der große Kontaktlinsen-Hersteller unterstützt den Matchday unter dem Motto „Karriere bei Alcon“ und spendiert den Handball-Fans aus der Region 2000 Freikarten.


#tvg #hobtse #heimspiel comeback stronger

919 Ansichten

© 2020 VERSION 2.6 by Loginfinity Online Marketing GmbH & TV Großwallstadt 

Kontakt I Impressum I Datenschutz

logo-2.png