• TVG

Die Abwehr stand und der TVG siegte überlegen...

Nur strahlende Gesichter gab es am Samstagabend beim TV Großwallstadt nach dem souveränen 33:24-Erfolg bei der HG Oftersheim/Schwetzingen. Mit diesem sicher herausgespielten Sieg behauptet der TVG weiter die Tabellenspitze und hat nun 31:7 Punkte inne. Verfolger SG Leutershausen musste die Punkte beim TV Gelnhausen lassen und tauschte die Plätze mit Nieder-Roden. Diese stehen nun mit 28:10 Zählern auf dem zweiten Platz der Tabelle.



Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt antreten und hatten auf der Bank nicht viele Alternativen. Beim TVG war der unter der Woche verpflichtete kroatische Rückraumspieler Goran Bogunovic bereits spielberechtigt und Trainer Ralf Bader setzte ihn zunächst in der Abwehr ein, ließ ihn aber in den letzten Spielminuten auch im Angriff spielen. Dies nutzte er gleich und reihte sich mit einem Treffer zum 30:21 in der 55. Minute in die Torschützenliste ein. "Sein Einstand war rundum gelungen", freute sich der Coach.


Von Anfang an agierten die Hausherren mit dem siebten Feldspieler und versuchten alles, um den Gegner aus dem Tritt zu bringen. „Die HG versuchte immer wieder einen Fuß in die Tür zu bekommen“, so Ralf Bader. Seine Jungs brauchten ein paar Minuten um sich darauf einzustellen. Doch nach dem Stand von 6:7 in der 16. Minute war der Tabellenführer nicht mehr aufzuhalten. Er eroberte sich immer wieder die Bälle, nutzte die Fehler des Gegners und bestrafte sie mit sicher abgeschlossenen Gegenstößen. So ging es mit einem deutlichen 15:9 für den TVG in die Halbzeit.


Trainer Ralf Bader war sehr zufrieden mit der Abwehr, die unglaublich gutstand. Das Engagement und die Einstellung waren da und egal, wie geduldig und diszipliniert die Gastgeber auch spielten. Der TVG ließ sich nicht nervös machen, hatte immer eine Antwort parat.


Nach dem Wechsel knüpfte der TVG an seine gute Leistung der ersten 30 Minuten an und in der 37. Minute war es TVG-Torhüter Jan-Steffen Redwitz der die Chance nutzte, dem Gegner einen Treffer ins leere Tor zu legen. 20:11 hieß es auf der Anzeigetafel. Die Hausherren gaben nicht nach, und verkürzten schnell auf 14:20. TVG-Coach Ralf Bader nahm die Auszeit. Ihm gefiel nicht, dass die drei gegnerischen Tore so schnell fielen. Seine Jungs sortierten sich noch einmal für den Rest der zweiten Hälfte und spielten diese sehr souverän zu Ende.


„Die Abwehr stand heute über 60 Minuten hervorragend“, freute sich TVG-Coach Ralf Bader. „Natürlich mussten wir kämpfen und konnten am Anfang die Fehler der HG nicht so bestrafen wie gewünscht. Aber wir haben nur 24 Gegentore erzielt und wenn wir das schaffen, dann können wir gegen jeden Gegner gewinnen.“ HG-Trainer Holger Löhr erkannte die Überlegenheit der Gäste neidlos an und wusste früh, dass sein Team gegen die individuelle Klasse des Gegners keine Chance haben würde. Doch er hat mit seinem Team alles gegeben und Ralf Bader meinte abschließend: „Man muss aber auch in Betracht ziehen, dass die HG fünf oder sogar sechs Ausfälle hatte. Dafür haben sie es gut gemacht.“ Nächste Woche steht das nächste Auswärtsspiel für den TVG an. Dann geht es zur SG Nußloch und auch hier wollen die TVG-Jungs wieder mit der vollen Punktzahl nach Hause kommen.


Die Statistik:

Oftersheim/Schwetzingen – Großwallstadt 24:33


HG:

Herb, Müller; Barthelmeß 2, Messerschmidt 3, L. Sauer, Jungmann 1, Suschlik 5, A. Sauer 5/3, Burmeister 5, Krepper 1, Kubitschek 1, Schleidweiler 1.


TVG:

Redwitz, Adanir; Spatz 7/3, Engels 4, Eisenträger 3, Blank 1, Matijasevic 5, Bogunovic 1, Bergau 1, Corak 2, Stark 5, Keck, Pfeifer 3, Hüttmann.

Zuschauer: 850. – Schiedsrichter: Ekk/Walter. – Zeitstrafen: HG 3, TVG 2. – Siebenmeter: HG 4/3, TVG 4/3.


Spielfilm:

0:2 (3. Minute), 2:2 (6.), 3:6 (11.), 6:7 (18.), 8:12 (23.), 8:14 (26.), 9:15 (30.); 11:20 (37.), 14:20 (42.), 20:27 (51.), 22:32 (58.), 24:33 (60.).


Fotos: Felix Müller

#tvg #hobtse #auswärtssieg #comebackstronger

0 Ansichten

© 2020 VERSION 2.6 by Loginfinity Online Marketing GmbH & TV Großwallstadt 

Kontakt I Impressum I Datenschutz

logo-2.png