• TVG

NUSSLOCH KOMMT AM SAMSTAG ZUM TOPSPIEL IN DIE UNTERMAINHALLE

Am

vergangenen Wochenende musste der TV Großwallstadt in seinem dritten Spiel der noch jungen Saison zu Hause gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen antreten. Am Ende stand ein deutlicher 28:22-Erfolg, zwischendurch machte es die Mannschaft von Trainer Ralf Bader aber unnötig spannend. Doch am Ende war alles gut und die nächsten zwei Punkte wanderten auf die Habenseite.

Diese Woche kommt es zu einem Spitzenspiel in Elsenfeld, denn die SG Nußloch ist zu Gast. Die Gäste haben ein Spiel mehr auf dem Buckel und stehen derzeit mit 8:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Die erste Partie in Leipzig wurde souverän gewonnen (31:25), im ersten Heimspiel der Runde gab es gegen Groß-Bieberau einen herben und sicher nicht einkalkulierten 19:25-Dämpfer. In Bad Neustadt machte es die Mannschaft von Marc Nagel besser und kam mit einem 29:23-Erfolg nach Hause. Die beiden letzten Heimspiele zeigte die SG, was in ihr steckt. Mit 21:17 wurde Oftersheim/Schwetzingen nach Hause geschickt und auch gegen Elbflorenz gab es einen hohen Sieg (32:22).

Am Samstag kommt mit Marc Nagel ein altbekanntes Gesicht an den Untermain. Der ehemalige Rückraumspieler  trug vier Jahre lang das Trikot des TV Großwallstadt(1995 bis 1999) und freut sich sehr auf die Begegnung. „Ich freu mich sehr auf viele bekannte Gesichter und auf das Spiel am Samstag“, sagt er.

Über seine Mannschaft sagt er, dass er viele junge Spieler auf sehr wichtigen Positionen hat. „Ich hab ein paar Spieler, die gerade das erste Jahr im Männerbereich spielen, aber schon 40 Minuten auf der Platte stehen.“  Gefragt, nach den Aufstiegszielen sagt der 49-Jährige: „Das Mittelfeld ist nicht unser Ziel. Wir wollen oben mitspielen und wir wollen auch aufsteigen. Aber vom Grundgedanken her ist der Aufstieg erst für das nächste Jahr angedacht.“ Nagel ergänzt: „Was aber nicht heißt, dass wir nicht alles versuchen werden ganz oben zu landen. Doch die Saison ist noch lang und man muss sehen wie es mit Verletzungen ist, wie viele Spiele vielleicht knapp verloren gehen und so weiter. Es gibt viele Unwägbarkeiten in einer Saison. Und wir haben großen Respekt vor der Qualität anderer Mannschaften, wie zum Beispiel dem TV Großwallstadt, Nieder-Roden, Hanau, Leutershausen oder Groß-Bieberau.“

Zum TVG fahren er und seine Mannschaft mit viel  Respekt. Doch er sagt, dass sein Team stets mit Achtung an die Aufgaben heran geht. „Ich habe alle TVG-Spiele gesehen und gegen Gelnhausen und Baunatal hätten sie auf jeden Fall gewinnen können. Keine Frage. Wir werden alles geben und versuchen, das Bestmöglichste aus uns herauszuholen. Aber wir wissen um die Schwere der Aufgabe. Der TVG spielt daheim und will natürlich den Tick mehr auf die Platte bringen als wir.“

Fakt ist, dass der Gast eine robuste Mannschaft ist, die sich sehr gut verstärkt hat und gute individuelle Spieler in ihren Reihen hat. „An einem guten Tag kann dieses Topteam jeden schlagen. Vielleicht ist ein kleines Defizit, dass sie noch nicht so perfekt eingespielt sind“, sagt TVG-Trainer Ralf Bader.

Mit Torhüter Marco Bitz haben die Nußlocher einen guten Rückhalt. Sein Bruder Kevin , Jochen Geppert oder Pascal Kirchenbauer sind Aktivposten im Team von Marc Nagel. Hinzu kommt der junge Theo Surblys, der in jedem Spiel einen guten Eindruck hinterlässt. Und da ist noch Christian Zeitz. Der Weltmeister von 2007 kann an einem guten Tag noch immer ein Spiel allein entscheiden.  TVG-Coach Bader wird sein Team akribisch auf den kommenden Gegner einstellen und sagt: „Wir freuen uns auf ein absolutes Topspiel, in dem wir diesmal nicht die Favoriten sind. Wir werden alles geben, versuchen konstant und mit viel Leidenschaft zu spielen.“ Er kann, Stand heute, auf seinen Kader vom letzten Spiel zurück greifen. Durch die Rückkehr von Tom Spieß, Dino Corak und  Jan Winkler kann der Coach die Verantwortung, aber auch die Spielanteile auf mehrere Schultern verlagern.

Anpfiff ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Untermainhalle in Elsenfeld.

0 Ansichten

© 2020 VERSION 2.6 by Loginfinity Online Marketing GmbH & TV Großwallstadt 

Kontakt I Impressum I Datenschutz

logo-2.png