• TVG

Zur Zukunft von Michael Spatz beim TV Großwallstadt

Für den Handball-Drittligisten TV Großwallstadt geht es in dieser Woche in der Meisterschaftsrunde mit einem richtungsweisenden Auswärtsspiel beim zweitplatzierten HSG Rodgau Nieder-Roden weiter und die Verantwortlichen um Geschäftsführer Stefan Wüst basteln schon eifrig an der kommenden Saison. Zuletzt lag das Hauptaugenmerk darauf, nach Verstärkungen für die Mannschaft Ausschau zu halten. Dies ist ihnen auch gelungen, denn insgesamt sind bereits drei Neue beim TVG zu vermelden.


Neben den beiden jungen Linkshändern Pierre Busch, der vom VfL Gummersbach kommt, und Frieder Bandlow vom VfL Günzburg, wurde noch Championsleague-Teilnehmer Goran Bogunovic bereits für die laufende Saison verpflichtet.


Allerdings wird es auch einen Abgang geben, der nicht nur die Mannschaft schmerzt. Doch irgendwann geht alles zu Ende und so neigt sich nun auch die beispiellose Karriere von Michael Spatz dem Ende zu. Nach der Saison 2019/20 wird der Rechtsaußen des TV Großwallstadt die Handballschuhe an den „berühmten“ Nagel hängen.


Die gute Nachricht kommt aber gleich hinterher, denn verzichten muss der TVG und das Umfeld des Drittligisten trotzdem nicht auf seinen absoluten Leistungsträger und Publikumsliebling. „Spatzi“, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, wird der Mannschaft ab der kommenden Saison in der Sportlichen Leitung als Team-Manager zur Verfügung stehen. „Wir freuen uns, dass Michael bei uns bleibt und uns weiter auf unserem Weg begleitet. Er soll sportliche Verantwortung als Team-Manager übernehmen und als Bindeglied zwischen Trainer, Mannschaft und Geschäftsführung fungieren“, sagte TVG-Geschäftsführer Stefan Wüst.


Michael Spatz selbst sagt mit Wehmut in der Stimme: „Ja, es stimmt. Ich werde nach dieser Saison mit dem aktiven Handball aufhören. Ich fühl mich zwar noch topfit und es macht mir immer noch sehr viel Spaß mit den Jungs auf dem Spielfeld zu stehen und auch wenn ich mir

noch ein paar Jahre auf dem Niveau zugetraut hätte, muss es einmal ein Ende geben! Für mich wäre ein Aufstieg mit dem TVG in die zweite Liga ein perfekter Abschied.“


Seit 2007 trägt der ehemalige Nationalspieler das Trikot des TVG und war seit dieser Zeit – bis auf eine Saison (2015 – 2016) stets seinem Verein treu. Egal, ob in der ersten, zweiten oder dritten Liga, Michi Spatz war immer da und gilt als die Zuverlässigkeit in Person. In der Saison 2018/19 knackte er die 2000-Tore-Marke für seinen TVG und bereits in der Saison 2011/12 hatte er eine Rekord-Saison. Damals erzielte der Ausnahmesportler insgesamt 210 Tore.


Seit der Außen, der aber auch auf der halbrechten Position auftaucht, denken kann, spielt er Handball. „Handball war immer das wichtigste für mich und nimmt immer noch einen großen Platz in meinem Leben ein“, sagt er. Mit fünf Jahren begann er beim TSV Birkenau seine so erfolgreiche Karriere. Seine Stationen als Aktiver führten ihn über den Zweitligisten SG Leutershausen und den Erstligisten VfL Gummersbach nach Großwallstadt. Von dort aus ging es 2015 ein Jahr lang zum TVB Stuttgart in die erste Liga, ehe es den Linkshänder wieder zurück nach Großwallstadt zog. Es gab viele schöne Momente in all den Jahren beim TVG. Doch sein schönstes Erlebnis war sportlich sicherlich das Erreichen des EHF-Pokal-Finals im Jahr 2011.


Nun wird er die Seiten wechseln und nicht mehr auf dem Parkett, sondern außerhalb „wirbeln“. Er freut sich auf seine neue Herausforderung und sagt: „Für mich war eigentlich klar, dass ich dem TVG auch nach meiner Handballkarriere erhalten bleiben möchte und den Verein unterstützen will. Es freut mich, dass der Verein dies auch so sieht und ich ab nächster Saison mit Ralf in einem Team arbeiten darf.“


Über den Neuzugang Pierre Busch, der ebenfalls vom VfL Gummersbach kommt, wie Michael Spatz im Jahr 2007 auch, sagt er lachend: „Mal sehen, ob er auch so lange beim TVG bleibt, wie ich.“


Stefan Wüst: „Wir freuen uns, dass mit Michael Spatz ein sehr erfahrener Spieler die Sportliche Leitung des TV Großwallstadt ergänzen wird und wir damit einen weiteren wichtigen Schritt in die insgesamt äußerst positive Entwicklung des TVG bestreiten können.“


#tvg #hobtse #comebackstronger

0 Ansichten

© 2020 VERSION 2.6 by Loginfinity Online Marketing GmbH & TV Großwallstadt 

Kontakt I Impressum I Datenschutz

logo-2.png